Eine Woche Erholungsurlaub in Istrien - dem Küstenstreifen an der Adria

Ende Mai 2014 sind wir mit dem Auto in Richtung Istrien, der Adriaküste im Nordwesten von Kroatien, gestartet.

Damit die Fahrt von Dresden bis Fazana, ca. 1.100km, erträglich bleibt, haben wir jeweils einen Zwischenstopp in Österreich eingelegt. Das hat sich absolut bewährt, da wir damit noch zwei nette Städte, Salzburg und Linz, erkundet haben und entspannt an unseren Zielen ankamen.

Hinreise - Zwischenstopp in Salzburg

Übernachtung haben wir in der Weisen Taube gebucht. Die Lage war perfekt, da wir alles fußläufig erreichen konnten.

Fazana - unsere gemütliche Heimat für eine Woche

Dieser kleine aber sehr gemütliche und nette Ort liegt ca. 8km nördlich von Pula im südlichen Zipfel Istriens.

Hier haben wir in der Villa Mihaela eine sehr nette Dachwohnung mit Blick auf das Meer gebucht.

Die Vermieter sind ein absolut nettes Paar, sehr hilfsbereit und jederzeit für Fragen offen.

Erwähnen möchten wir für diese Gegend das beste Restaurant, was wir seit langem genießen durften. Der Service und die Qualität des Essens waren perfekt, das Ambiente absolut besonders - Restaurant Vodnjanka  in Vodnjan, einem kleinen Nachbarort von Fazana.

Pula

Pula ist ein Muß!

Die Arena mit ihrem historischen Gewölbe ist sehr beindruckend. Auch macht es Spass, durch die netten Gassen zu bummelen und in netten Lokalitäten zu verweilen.

Rovinj

Unser absoluter Favorit der Sehenswürdigkeiten in Istrien.

Das künstlerische Innenstädtchen, als kleine Halbinsel zu erkunden, ist ein Traum. Das Zentrum des Ortes erstrahlt in allen Farben. Künstler bieten ihre tollen Waren an (Gemälde, Schmuck, Kleidung, Töpferei etc.), gemütliche Restaurants laden zum Verweilen ein. Man muß es erlebt haben.

Labin - Rijeka

An diesem Tag war und das schlechte Wetter hold - von morgens bis zum späten Nachmittag. Ein Abstecher in Labin war nett, obwohl es geregnet hat. Es ist ein kleiner, verträumter Ort an der Küste.

Rijeka hat eine große Fußgängerzone und ein paar alte Gemäuer zu bieten.

Insel Brijun

Von Fazana aus kann man eine geführte Tour mit dem Boot auf die Insel Brijun buchen. Die Tour soll ca. 4h dauern. Allerdings haben wir uns nach ca. 1h abseilen können, da es zu viele Dinge im Programm gab, die uns nicht wirklich bei solch tollem Wetter interressiert haben ( historische Fotogalerie etc.). Somit haben wir die kleine Insel, insbesondere den gepflegten Botanischen Garten, selbst erkundet.

Kap Kamenjak

Dieser Tagesausflug hat sich gelohnt. Das schöne Wetter hat uns animiert, die südlichste Halbinsel Istriens zu Fuß bzw. per Auto zu erkunden.

Rückreise - Zwischenstopp in Linz

Leider war die Urlaubswoche viel zu schnell zu Ende.

Zusammenfassend können wir eine Reise nach Istrien absolut empfehlen. Die Menschen sind fröhlich, der Service nett, es ist gepflegt.

Wir kommen auf jeden Fall wieder. Um alles Sehenswerte zu entdecken, war eine Woche doch zu kurz.

 

Der erwähnte Zwischenstopp in Linz mit Übernachtung im Arcotel, natürlich wieder fußläufig zum Stadtzentrum, hat sich auch gelohnt. Ein letztes sehr gutes Dinner im Hotelrestaurant  war ein netter Abschluß unserer Ferien.